FANDOM


Der Aufbau einer Windkraftanlage läuft immer in mehreren Schritten ab und zieht sich meist über mehrere Monate hinweg. Ausnahmslos werden WKA´s immer mit mehreren Kranen zugleich aufgerichtet. Besonders der Rotor erfordert Stabilität, die von einem einzigen Kran nicht gewährleisten werden kann. Aus diesem Grund wird der Hauptkran der den Rotor hoch hebt von einem kleineren Autokran unterstützt, welcher den Rotor meist an dem nach unten zeigenden Rotorblatt festhält, während der Hauptkran die beiden nach oben weg zeigenden Blätter hält. Eine andere Art, den Rotor anzubringen, ist erst die Nabe und dann nacheinander die Rotorblätter, was nur einen Kran beansprucht.

AblaufBearbeiten

Hier wird der Allgemeine Ablauf aufgelistet.

Abschnitt 1Bearbeiten

Phase 1Bearbeiten

Messen und erstellen von einem WindprofilBearbeiten

Bevor eine WKA überhaupt aufgebaut werden kann, muss ein Windprofil erstellt werden. Dieses Profil zieht sich über mehrere Monate hinweg. Der Wind muss eine bestimmte Geschwindigkeit überschreiten und muss recht Stabil sein. Sind diese Punkte und noch einige andere nicht gegeben ist der Platz nicht für eine WKA geeignet.

Phase 2Bearbeiten

Bearbeiten des GebietsBearbeiten

Kein Platz der Welt ist so perfekt, das man unbearbeitet eine Windkraftanlage drauf stellen könnte. Aus diesem Grunde muss der Platz erst begradigt werden. Steht die Windkraftanlage am Ende nicht genau gerade, wird sie irgendwann in nahen Tagen umfallen, das die Belastungen auf den Fuß der Anlage zu hoch wird, so das dieser "entwurzelt" wird. Außerdem muss eine WKA gut zugänglich sein, sodass in Waldgebieten oftmals einige Bäume gefällt werden müssen, damit Krane und Tieflader genug Platz zum manövrieren haben.

Phase 3Bearbeiten

Ausheben des FundamentsBearbeiten

Das Fundament einer WKA muss groß und extrem schwer sein, da es später das einzige sein wird, was die Anlage vor dem umkippen bewahrt. Die meisten der Heutigen WKA-Fundamente wiegen über 1000 oder sogar mehr Tonnen.

Phase 4Bearbeiten

Ausbau des FundamentsBearbeiten

Zur zusätzlichen Stabilität hat das Fundament im inneren ein "Skelet" aus Stahlstäben.

Abschnitt 2Bearbeiten

Phase 5Bearbeiten

Aufstellen des ersten TurmsigmentsBearbeiten

Sobald das Fundament fest und bereit für den Turm ist, wird das Boden-Turmsigment auf dem Fundament mit großen Bolzen verschraubt. Außerdem werden die einzelnen Leitungen durch einen Kabelschacht im Fundament verlegt, die meisten von ihnen gehen dann zu einem in der Nähe stehenden Transformator, der den Strom auf mehrere 10.000 Volt hoch transformiert.

Phase 6Bearbeiten

Aufstellen des Gesamten TurmsBearbeiten

Ist das Boden-Turmsigment fertig angeschlossen und verschraubt, werden dann die anderen Turmsigmente auf das Hauptsigment gesetzt und festgeschraubt. Die meisten dieser Sigmente sind zwischen 10 und 20 Metern lang, andernfalls wäre der Transport sehr schwierig.

Abschnitt 3Bearbeiten

Phase 7Bearbeiten

Hochliften der GondelBearbeiten

Ist der Turm komplett, wird das Maschienenhaus herauf gehoben. Bei manchen Anlagen wird dies auch ohne Getriebe gemacht, doch die meisten werden in einem Zug hoch geliftet. Hingegen zu den einzelnen Turmsigmenten wird die Gondel drehbar auf dem Turm gelagert. So kann sie über das Windnachführsystem von zwei oder vier Motoren immer wieder in den Wind gedreht werden.

Abschnitt 4Bearbeiten

Phase 8Bearbeiten

Anbringen des RotorsBearbeiten

Es gibt zwei verschiedenen Arten, wie der Rotor herauf gehoben wird:

  1. Der Rotor wird in einem Stück hoch gehoben. Hierfür wird er schon am Boden zusammengesetzt und getestet. Dann wird er von einem Hauptkran hoch gehoben und von einem kleineren (meist) Teleskopkran stabilisiert. Dieser Vorgang setzt jedoch voraus, das es kaum Wind gibt.
  2. Oder aber, der Rotor wird in seinen vier Bestandteilen herauf gehoben. Das heißt, dass erst die Rotornabe an die Gondel (Rotorwelle) geschraubt wird und dann, eins nach dem anderen, die Rotorblätter. Hierfür wird nur ein Kran benötigt, und es ist nicht unebedingt erforderlich, dass es beinahe keinen Wind gibt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki